Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund von Sonntag, 26. Juli 2020:

0
80

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

./.

Verkehrsgeschehen

Moordorf – Fahren ohne Fahrerlaubnis —– Am Samstagabend wollte eine Polizeistreife im Bereich der Neuen Straße ein Kleinkraftrad kontrollieren. Der Fahrzeugführer missachtete jedoch die Anhaltesignale und versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. In diesem Zusammenhang stürzte er jedoch und versuchte sich anschließend weiter fußläufig zu entfernen. Der junge Mann, 19 Jahre alt, konnte schließlich gestellt werden. Es stellte sich heraus, dass er nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis für das von ihm geführte Krad verfügte. Zudem wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Eine Blutprobenentnahme wurde fällig und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Großefehn – Angetrunkener Fahrzeugführer —– Am späten Samstagnachmittag kontrollierte die Polizei in der Kanalstraße Süd einen Lieferwagen. Es wurde festgestellt, dass der 44-jährige Fahrer alkoholisiert war und ein erster Test fast 1 Promille betrug. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Wiesmoor – Radfahrerin leicht verletzt —– Samstagmittag kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin, als eine 57-jährige Frau mit ihrem Fahrzeug den Rathausparkplatz verlassen und auf die Hauptstraße auffahren wollte. Hierbei übersah sie eine von rechts kommende 55-jährige Frau, die mit ihrem Fahrrad auf dem dortigen Radweg unterwegs war. Die Fahrradfahrerin wurde leicht verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Pkw und Rad wurden leicht beschädigt.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Ladendiebstahl —– Norden – Eine 39-jährige Frau aus Norden wurde am Samstag gegen 19:40 Uhr durch Mitarbeiter von EDEKA Götz bei einem Ladendiebstahl in den dortigen Verkaufsräumlichkeiten ertappt. Da die Beschuldigte die Tat abstritt, wurde die Polizei hinzugezogen. Bei einer Durchsuchung der Frau wurden weitere Gegenstände festgestellt, die möglicherweise ebenfalls aus einem Diebstahl stammen könnten. Die Ermittlungen dauern an.

Sachbeschädigung an geparktem Pkw —– Norden – Ein geparkt abgestellter roter Citroen Xantia wurde im Zeitraum von Freitag (19:30 Uhr) bis Samstag (10:00 Uhr) in der Straße Am Zingel durch eine bislang unbekannte Person beschädigt. Der Täter wirkte vermutlich durch Gewalteinwirkung auf den rechten Außenspiegel ein, welcher zum Gehweg zeigte. Zeugen, die verdächtige Personen im Zusammenhang mit dieser Tat beobachtet haben, sollen sich bei der Norder Polizei melden (Tel. 04931-9210).

ANZEIGE:

Verkehrsgeschehen

Berauscht und ohne Fahrerlaubnis unterwegs Marienhafe – Eine 37-jährige Frau aus Upgant-Schott befuhr am Samstag gegen 16:20 Uhr mit einem Pkw die Rosenstraße in Marienhafe, als sie von einer Streifenwagenbesatzung der Norder Polizei kontrolliert wurde. Die Beamten stellten fest, dass die Frau über keine Fahrerlaubnis verfügte. Außerdem ergaben sich Verdachtsmomente, wonach die Frau unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben dürfte. Ihr wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden gegen die 37-Jährige eingeleitet.

Berauscht auf einem E-Scooter unterwegs Norden – Mit einem E-Scooter befuhr ein 21-jähriger Mann aus Norden am Samstagabend gegen 22:20 Uhr die Westerstraße. Im Rahmen einer Kontrolle durch Polizeibeamte ergab sich der Verdacht, dass der Mann zu diesem Zeitpunkt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein entsprechender Vortest verlief positiv, weshalb der Mann im Anschluss eine Blutprobe abgeben musste. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund – Sachbeschädigung —– Gegen 01:00 Uhr wurden die Beamten zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in die Brückstraße entsandt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass durch den 21-jährigen Beschuldigten nach verbalen Streitigkeiten eine Fensterscheibe eingeschlagen wurde. Ein Strafverfahren bezüglich einer Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Carolinensiel – Trunkenheit im Verkehr —– In der Nacht zu Sonntag, gegen 00:05 Uhr, befuhr ein 43-jähriger Mann die Bundesstraße 461 in Carolinensiel. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Eine Messung der Atemalkoholkonzentration ergab einen Wert von über 1 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein wurde sichergestellt.

Quelle: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein